Das ehemalige Kraftwerk Rheinsberg liegt etwa 90 km nördlich von Berlin im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, umgeben vom Naturschutzgebiet Stechlin.

- A24 / Anschlussstelle Neuruppin
- Bundesstraße B122 / Rheinsberg
  und Menz (Stechlin)
- Bundesstraße B96 / Gransee
  und Menz (Stechlin)
- Bundesstraße B96 / Fürstenberg
  und Menz (Stechlin)
- Gleisanschluss über den
  Bahnhof Rheinsberg



Technische Infrastruktur

- Stromversorgung in den Spannungsebenen
 110 kV, 15 kV, 6 kV und 0,4 kV
- Abwasserentsorgung über TAV Lindow-Gransee
- Telefonanschluss / Mobilfunknetz
- Breitband-Internet
- Bewachter Standort, umzäunt
- Wasserwerk
- Ölheizanlage
- Straßen
- Freiflächen
- Gleisanlagen

Nutzbare Gebäudestruktur

- Verwaltungsgebäude
- Lagergebäude
- Garagen
- Werkstätten
- Laborgebäude
- Maschinenhaus
- Freiluftschaltanlage, 110 kV